Zum Inhalt springen

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland

Wer in diesem Sommer in den Urlaub fahren möchte, sollte dies in Deutschland tun, so die Empfehlungen von Außenminister Heiko Maas, dem bayerischen Ministerpräsident Markus Söder und Thomas Bareiß, dem Tourismusbeauftragten der Bundesregierung. Doch wie soll man planen, wenn die Regelungen der einzelnen Bundesländer sich unterscheiden? Was darf man im Urlaub noch? Und wie schätzen Tourismus-Gastgeber aus beliebten Urlaubszielen die Lage ein? Ob Insel, See oder Gebirge: 10 Tipps für den Sommerurlaub in Deutschland – und die Meinung von Experten auf Sylt, am Chiemsee und im Fichtelgebirge.


Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland ♥ Lesezeit: 12 Minuten


#1 Keine Angst haben, dass Deutschland zu wenig Platz hat für Urlauber

Keine Frage: Urlaub im eigenen Land ist in Deutschland sehr beliebt. „Rund ein Drittel aller fast 71 Millionen Reisen pro Jahr haben das eigene Land zum Ziel“, so Ralf Hieke, Vizepräsident des Deutschen Reiseverbandes. Besonders Nord- und Ostseeküste sind bestens gebucht. Angst, dass das Land im Sommer überfüllt ist, muss man dennoch nicht haben. „Aber auch jetzt lassen sich noch interessante Reiseziele in ganz Deutschland finden – sowohl an den Küsten, Seen, Städten oder Bergen“, so Hieke. Auch der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, sieht das so: „Deutschland ist groß. Mit etwas Kreativität findet in diesem Sommer jeder ein schönes Ziel, das er noch nicht kennt.“ Selbst, wenn im Sommer 2020 alle Deutschen in Deutschland Urlaub machen, werden die Destinationen nicht überfüllt sein. „Denn auch im Rekordjahr 2019 waren deutschlandweit die Unterkünfte nur zu 50 Prozent ausgelastet“, sagt Norbert Kunz, Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbands. Um in Zahlen zu sprechen: 2019 gab es insgesamt 500 Millionen Übernachtungen, wovon 90 Millionen von Gästen aus dem Ausland kamen. Dieser Anteil fällt erst einmal weg.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland an der Nord- und Ostseeküste

#2 Urlaubsziele zwischen Inseln, Seen und Gebirge in Deutschland buchen

Doch wie sieht es an den beliebten Urlaubszielen der Deutschen aus, zum Beispiel auf Sylt„Eine Ferieninsel ohne Feriengäste ist für eine gewisse Zeit tragbar, eine Pandemie ohne Schutzmaßnahmen nicht. Von daher ist die Stimmung auf Sylt zwar gedrückt, wie letztlich in allen Teilen der Republik, aber doch auch getragen von einer Welle der Solidarität und Kreativität“, sagt Jutta Vielberg von Sylt Marketing. Dass der Sommerurlaub in Deutschland für viele Deutschen so gut wie fix ist, denkt auch Christina Pfaffinger, Geschäftsführerin vom Chiemsee-Alpenland„Über 85 % unserer Urlauber kommen aus Deutschland. Wir hier am Chiemsee gehen davon aus, dass Heimaturlaub für viele ein großes Thema wird. Bei uns häufen sich bereits die Anfragen, wann Urlaub bei uns wieder möglich ist. Daher glauben wir, dass vermehrt Gäste aus Deutschland kommen werden, die auch die Sicherheit und Erreichbarkeit Deutschlands schätzen. Und Inselurlaub ist schließlich auch am Chiemsee möglich“.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland am See

Im fränkischen Mittelgebirge betont man indes, dass vor allem hier der Freiraum für Touristen gegeben ist. „Die Menschen werden sich sicherlich vornehmlich um Deutschlandurlaub bemühen, aber dennoch selektiv vorsichtig schauen. Eine Überfüllung droht nicht, da wir selbst in Spitzenzeiten der letzten Jahre nur eine Auslastung von 45 % hatten. Das Fichtelgebirge kann genau die jetzt nachgefragte Sehnsucht nach naturnahen Zielen und einsamen Erlebnissen mit schönen Fernblicken und Weiten bieten, alleine die über 3.400 Kilometer Wanderwege kommen uns jetzt zu Gute. Dazu kommt: Die Angst vor der Pandemie im Fichtelgebirge ist weniger begründet als in den meisten Quellgebieten, weil es schlicht und einfach mehr Freiraum gibt – bei gerade mal 120.000 Einwohner gesamt ohne Bayreuth und Hof auf 1.600 km². Das sind 75 Einwohner umgerechnet auf den Quadratkilometer“, so Ferdinand Reb, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland am See

#3 Reisen bei heimischen Reisebüros und Reiseveranstaltern statt Expedia & Co. buchen

Die Corona-Krise betrifft uns alle, aber die Touristik ist wie kaum eine andere Branche betroffen. Wer den Sommerurlaub 2020 bucht, tut der Branche etwas Gutes, indem er auf ein deutsches Reisebüro oder deutsche Reiseveranstalter zurückgreift. Das ist immerhin ein Berufsstand mit 100.000 Beschäftigten, die in über 11.000 Reisebüros arbeiten, deren aktuelle Prognosen alles andere als rosig aussehen. „Die Reisebüros werden aufgrund der zahlreichen Reiseabsagen wegen Covid-19 bis zu 95 Prozent ihrer Jahreseinkünfte verlieren“, warnt Marija Linnhoff, Vorsitzende des Verbandes unabhängiger selbstständiger Reisebüros. Umso wichtiger ist es daher, den Sommerurlaub in Deutschland nicht über Expedia & Co. zu buchen und Provisionen an internationale Anbieter zu zahlen, sondern stattdessen auf ein heimisches Reisebüro zu vertrauen. Denn das sind Menschen, die gerne dabei helfen, dass der Urlaub in Deutschland reibungslos klappt, und auch ganz genau wissen, was machbar ist und was nicht, welche Sicherheitsvorkehrungen ein Muss sind und vor allem auch in Sachen Versicherung und Stornobedingungen Bescheid wissen.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland in den Bergen

#4 Gewohnheiten brechen, neue Reiseziele suchen

Wenn Thomas Bareiß sagt, dass „mit etwas Kreativität jeder in diesem Sommer ein schönes Ziel findet, das er noch nicht kennt“, spricht er einen wichtigen Punkt an. Warum nicht mal mit alten Gewohnheiten brechen und ein Urlaubsziel in Deutschland ansteuern, das man noch nicht kennt? Warum nicht die Krise nutzen, um über den Tellerrand zu schauen und etwas auszuprobieren, was neu und aufregend ist? Gerade diejenigen, die aktuell befürchten, dass ihr vertrautes Urlaubsziel im Sommer überlaufen sind, könnten die Chance nutzen und mal eine andere Region im Urlaub ansteuern. Zum Beispiel das fränkische Fichtelgebirge„Ich bin optimistisch, weil in jeder Krise immer eine Chance liegt: Die Krise zeigt einmal mehr, wie wichtig eine notwendige veränderte Wertevorstellung erfolgen muss. Teilweise haben wir die im Fichtelgebirge schon bewusst forciert, aber auch aufgrund unserer bekannten Flaschenhälse, wie geringe Bekanntheit, weniger Bevölkerung, weniger Mittel oder keine Massenziele automatisch verfolgen müssen“, sagt Ferdinand Reb, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge. „Ich sehe im Fichtelgebirge eine große Chance, weil man uns aufgrund unseres geringeren Bekanntheitsgrades, das nichtüberlaufene Image auch tatsächlich abnimmt. Mehr Authentizität geht nicht.“ 

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland in der Natur

#5 Die Tourismuswirtschaft im eigenen Land unterstützen

Bei der großen Frage, ob, wann und wie der Sommerurlaub möglich ist, stellen sich viele die Frage nach der Grenzöffnung. Sie wollen raus, in den Süden, ans Mittelmeer, nach Mallorca. Dabei wäre es nach einer weltweiten Pandemie ein feiner Zug, die Tourismuswirtschaft im eigenen Land zu unterstützen – und den Sommerurlaub in Deutschland zu buchen. Schon im März hat sich die Corona-Pandemie dramatisch auf den deutschen Inlandstourismus ausgewirkt, so das Statistische Bundesamt Wiesbaden. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Zahl der Gästeübernachtungen in Deutschland um 53 Prozent zurück. Wer beim Urlaub in Deutschland keine Pauschalreise in einem Reisebüro buchen möchte und lieber selber auf die Suche nach dem idealen Quartier ist, sollte die Augen offen halten nach Angeboten von Hotels und Privatvermietern – und direkt bei ihnen buchen. Plattformen wie Booking.com haben sich zwar in der Branche etabliert, um die lokalen Reisebüros und Reiseveranstalter zu unterstützen, ist es dieses Jahr aber umso wichtiger, keine Provisionen an internationale Anbieter zu zahlen, sondern auf Direktbuchungen zu setzen.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland im Mittelgebirge

Das sieht auch Ferdinand Reb, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge, so: „Bis zum Sommer werden wir wieder in unseren Hauptquellmärkten aktiv sein können und die Gäste wieder für das Fichtelgebirge begeistern. Allerdings mit zum Urlaub veränderten Fragestellungen. Um dazu verlässliche Informationen und Antworten auf alle Fragen zu Buchungen zu bekommen, ist es ratsam direkt bei der Unterkunft und über die Destinationswebseite zu buchen. Meiden sie die großen Buchungsmaschinen so bleibt am meisten der Wertschöpfung auch im zu fördernden Betrieb und im Gebiet.“


#6 Angebote von Privatvermietern und kleinen Familienbetrieben anschauen

Privatvermietern werden im Sommer 2020 große Chancen prognostiziert. Weil in Appartements, kleinen Quartieren und Familienbetrieben aus logistischen Gründen viel weniger Menschen untergebracht sind, lässt sich leichter Abstand halten. Das ist die ideale Lösung für alljene, die Sorge haben, im Urlaub in Deutschland zu vielen anderen Urlaubern zu begegnen. Privatvermieter zeigen sich dieses Jahr auch flexibel was die Buchungsbedingungen angeht, vor allem Mindestaufenthalte scheinen kein Muss zu sein. „Die prognostizierte Renaissance der kleinen und privaten Vermieter mit ihren Zimmern und Ferienwohnungen kommt dem Fichtelgebirge zu Gute, da wir schon vor der Krise nur eine Handvoll große Häuser hatten“, sagt Ferdinand Reb, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland im kleinen Hotel

#7 Lokale Produzenten im Urlaubsort unterstützen

Wer im Urlaub in Deutschland große Hotels und volle Frühstücksräume vermeiden möchte, entscheidet sich am besten für ein Appartement und Selbstversorger-Ferien, in denen man selber kocht. Um alljene Unternehmen zu unterstützen, die in der COVID-19-Krise ums Überleben kämpfen, tut man als Urlauber etwas Gutes, nicht in den großen Supermärkten einzukaufen, sondern in den kleinen Läden vor Ort. Quer durchs ganze Land gibt es in allen Urlaubsregionen lokale Produzenten und Bauern, die Ab-Hof-Verkäufe ermöglichen, oder Hofläden, in denen man alles bekommt, um mit regionalen und saisonalen Produkten zu kochen. Auch beim Städtetrip kann man lokale Firmen unterstützen, sei es Restaurants, Stadtführer, Busunternehmen, kleine Geschäfte, Bäcker, Handwerker, etc. Auch auf Sylt hat die Krise viel Kreativität hervorgerufen. „Viele Sylterinnen und Sylter sorgen mit kreativen Ideen dafür, dass nicht nur das eigene Business zumindest auf Sparflamme weiterlaufen kann, sondern erfreuen und ermutigen damit auch viele andere. Da gibt es zum Beispiel das Brot-Taxi der Bäckerei Lund in Hörnum, ein Online-Weintasting mit Sommelier Niels Lackner oder die neue ‚JP´s Kantine’, die Zweisterne-Koch Jan-Philipp Berner kurzerhand im ‚Sölring Hof’ gegründet hat“, erzählt Jutta Vielberg von Sylt Marketing.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland mit fränkischen Spezialitäten
Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland mit nordischen Spezialitäten

#8 Die Regeln der einzelnen Bundeländer kennen

Deutschland ist groß. Und anders als in Österreich gibt es keine bundesweiten Regelungen für die Zeit nach den Ausgangsbeschränkungen und die Monate im Sommer. Klar ist: Urlaubsreisen innerhalb Deutschlands sollen wieder ermöglicht werden, darauf haben sich die Wirtschaftsminister der Länder gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier verständigt. Zwischen 9. und 22. Mai ist eine kontrollierte Öffnung des Gastgewerbes im gesamten Bundesgebiet geplant, touristische Übernachtungen sollen Ende Mai wieder möglich sein. Dennoch unterscheiden sich die Fahrpläne der einzelnen Bundesländer im Detail voneinander. Im Sommerurlaub in Deutschland ist also jeder einzelne gefragt: vor der Abreise unbedingt nachlesen, wie die Regelungen in der Urlaubsregion aussehen und sich daran halten. Klar ist für die Touristiker vom Bodensee bis an die Nordsee: „Die Entwicklung der Nachfrage hängt sehr vom Stufenplan der Landesregierung ab, welche Reisen ab wann wieder erlaubt sind“, so Jutta Vielberg von Sylt Marketing.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland an der Küste

#9 Die Auflagen des Auswärtige Amtes immer im Blick behalten

Und was ist, wenn man doch ins Ausland möchte? Klar ist, dass Auslandsreisen in diesem Jahr eher unwahrscheinlich sind. Selbst wenn einige Länder ihre Grenzen für einen kontrollierten Tourismus öffnen würden, ist noch fraglich, ob deutsche Staatsbürger ausreisen können. Aktuell hat das Auswärtige Amt die weltweite Reisewarnung bis zum 14. Juni verlängert. Außenminister Heiko Maas ließ verlauten, dass der Weg zurück zur Reisefreiheit verantwortungsvoll verlaufen müsse und warnte auch vor Infektionsclustern: „Was ein Infektionscluster in einem beliebten Urlaubsgebiet in den Heimatländern der Touristen anrichten kann, haben wir bereits erlebt. Das darf sich nicht wiederholen.“ Hier ist auch wichtig zu wissen, dass das Auswärtige Amt bis auf Weiteres eindeutig vor nicht notwendigen Reisen warnt – und klarstellt, dass man eine große Rückholaktion wie zu Beginn der Corona-Krise nicht nochmal organisieren werde. Zudem darf man auch nicht vergessen, dass aktuell in Deutschland eine von den Ländern erlassene 14-tägige Quarantänepflicht für alle Rückkehrer aus dem Ausland gilt.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland mit Wandern

#10 Nicht aus Angst vor dem Coronavirus auf den Sommerurlaub verzichten

Eine weltweite Pandemie macht Angst, keine Frage. Nach langen Wochen der Ausgangsbeschränkung bricht aber im Sommer hoffentlich eine neue Phase an. Eine Phase, in der man den eigenen Radius endlich wieder ausweiten und im Idealfall in den Urlaub fahren kann. Vielleicht nur innerhalb der Grenzen Deutschlands, aber definitiv in den Urlaub. Angst ist hier ein schlechter Begleiter. Davon darf man sich den Sommerurlaub nicht vermiesen lassen. Vielmehr geht es darum, auch auf Reisen auf Sicherheit zu setzen und sich selbst und andere so gut als möglich zu schützen. Wichtig ist und wird bleiben, dass wir mit Hausverstand reisen und Respekt vor der Pandemie zeigen. Dass wir Vorsicht walten lassen, die Hände waschen, Abstand halten und Mundschutz, wenn vorgeschrieben, tragen. Und dann gilt nur noch: Urlaub in Deutschland genießen.

Urlaub in Deutschland: 10 Tipps für einen Sommerurlaub in Deutschland
Sommerurlaub in Deutschland: einfach genießen!

 Link- und Lese-Tipps

Urlaub in Deutschland: Die Lockerungen im Blick

Reisen in Deutschland: Wo wir bald Urlaub machen dürfen

So stehen jetzt die Chancen auf Sommerurlaub in Deutschland

Was im Urlaub in Deutschland noch geht – und was nicht

Wo die Reise hingehen kann

So geht Sommerurlaub in Deutschland

Wohin geht die Reise nach der Corona-Krise?

Aktuelle Reisewarnungen vom Auswärtigen Amt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.