Zum Inhalt springen

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

Wenn Ibiza eine Partyhochburg ist, ist Formentera eine Chill-out-Zone. Der Bau-Boom, der andere Balearen-Inseln erreichte, blieb der kleinen Insel bisher erspart. Deshalb gilt Formentera als grüne Oase, als stiller Rückzugsort, als unaufgeregtes Urlaubsziel. Dabei ist die Schönheit der Insel gewaltig und zeigt sich wie ein Gemälde in leuchtenden Farben. Die Motive? Karibische Strände mit wilden Felsküsten, wuselige Häfen mit bunten Fischerbooten, urige Dörfer mit Hippie-Szenen.

#1 Formentera: Entschleunigte Anreise per Fähre

Schon nach wenigen Minuten auf der Fähre scheint der Trubel auf Ibiza vergessen. Die Überfahrt nach Formentera funktioniert nur mit der Fähre, einen Flughafen gibt es auf der kleinen Insel nicht. Im 30-Minuten-Takt legen die Fähren im Hafen von Ibiza ab. Dann entschwindet die malerische Kulisse von Eivissa in Zeitlupe, und mit jeder Welle, über die die Fähre gleitet, wächst die Neugier auf das, was vor einem liegt: Formentera, Ibizas stille Schwester.

Kurz & knapp: 
Es gibt insgesamt 84 Überfahrten pro Tag auf der Strecke zwischen Ibiza und Formentera. Über DirectFerries lassen sich die Anbieter vergleichen. Das Ticket für eine Richtung kostet ab ca. € 25, Hin- und Rückfahrt ca. € 45. Die Fahrzeit beträgt etwa 35 Minuten.

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

#2 Formentera: Hafen La Savina 

Die Fähre von Ibiza kommt auf Formentera im Hafen La Savina an, dem kleinsten Hafen der Balearen, der am nördlichen Ende der Insel liegt. Die Hafenanlage hat eine lange Geschichte: Talayot-Fundstätten deuten darauf hin, dass die Insel schon in der prähistorischen Zeit über eine Anbindung an die Außenwelt verfügt haben muss. Im Laufe der Zeit wurde der Hafen als Handelshafen für den Salzhandel genutzt. Heute gibt es mehrere Molen an einem 280 Meter langen Dock für den Personen- und Warenverkehr, Anlegestellen für Freizeit- und Fischerboote, eine exklusive Marina für Yachten und auch eine gute Infrastruktur mit Restaurants und Shops. Auch das Tourismusbüro und mehrere Fahrrad-, Motorroller- und Autovermietungen sind im Hafengelände zu finden.

Kurz & knapp: 
Oficina de Turismo de Formentera, Lugar Port de la Sabina, 0 S/N, 07860
Restaurant Calimera, Polígon de la Marina, 07870 La Savina
Art Café, 07870 La Savina, Balearic Islands
Can Carlitos, Carrer de s’Almadrava, s/n, 07870 La Savina,

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

#3 Formentera: Radfahren auf der Insel 

Die beste Art und Weise, um sich auf Formentera fortzubewegen, ist das Fahrrad. Die Drahtesel gehören auf Formentera einfach zum Lifestyle dazu. Wer will, nimmt das eigene Fahrrad auf der Fähre mit oder leiht sich eines aus; Verleihe gibt es genug auf der Insel. Ein Leihrad gibt es schon ab ca. € 6 pro Tag. Dann kann das Vergnügen auch schon starten: Auf Formentera gibt es insgesamt 19 ausgewiesene Fahrradstrecken, die durch Dünen, Weinberge, Zedern- und Pinienwälder führen. Auch Ungeübte kommen hier gut voran: Formentera ist fast durchwegs flach, die einzige Steigung gibt es in der Gegend von La Mola.

Kurz & knapp: 
Fahrradverleihe auf Formentera
19 ausgewiesene Fahrradstrecken

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

#4 Formentera: Die schönsten Strände

Die wichtigste Frage ist eindeutig: Wo findet man die schönsten Strände auf Formentera? 

  • Der Playa de Migjorn ist mit seinen fünf Kilometern der längste Strand auf Formentera. Dieser Superlativ führt dazu, dass es hier auch viele Restaurants und Hotels gibt. Deshalb kommen auch Touristen her. Fun-Fact: Am Playa de Migjorn befindet sich die „Blue Bar“, die frühere Stammkneipe von Bob Dylan.
  • Der lange Sandstrand Playa de ses Illetes liegt zwischen malerischen Dünen und ist bekannt für sein Karibikfeeling. Weil er sich weit erstreckt, verteilen sich auch im Hochsommer die Urlauber ganz gut.
  • Der Playa de Es Pujols liegt im touristischen Zentrum von Formentera, beim Ferienort Pujos. Das einstige Fischerdorf hat sich zum Hotspot gemausert und ist touristisch am besten erschlossen: Hier gibt es jede Menge Restaurants und Hotels. 
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
  • Der Playa de Llevant liegt am nördlichen Zipfel Formenteras. Er ist 1,5 Kilometer lang und 50 Meter breit. 
  • Der Playa Tanga ist einer der unbebauten Strände Formenteras und gut versteckt – zwischen den zwei Strandabschnitten Llevant und Sa Roqueta. Hier gibt es seichtes, türkisfarbenes Wasser und dahinter weitläufige Dünen, in denen sich ein Restaurant verbirgt.
  • Die Cala Saona im Westen der Insel gilt als Geheimtipp. Die Bucht ist klein und malerisch, aber nicht ganz abgeschieden: Auch hier gibt es kleine Gaststätten und Bars. 
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

Spannend: Eine besondere klimatische Bedeutung für die Baleareninseln hat die Posidonia oceanica, das Neptungras. Zwischen Ibiza und Formentera hat sich diese spezielle Pflanze auf dem Meeresboden zu Unterwasserwiesen verdichtet. Neptungras ist quasi ein Alleskönner: Es bildet Sauerstoff, ist Lebensraum für Meerestiere, schützt die Küsten vor Erosion und hält als perfektes Ökosystem das Wasser sauber. Deshalb wurde schon im Jahr 1999 der Parque Natural de Ses Salines d’Eivissa i Formentera von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. 



#5 Formentera: Party in Es Pujols

Wer es gerne voller und touristischer mag, kommt an Es Pujols nicht vorbei. Das touristische Herz der Insel ist auch jener Ort auf Formentera mit der besten Infrastruktur. Ob Geldautomaten, Restaurants oder Supermärkte: Hier gibt es wirklich alles, was man im Urlaub brauchen könnte. Es Pujols ist auch der einzige Ort auf Formentera, auf dem es ein Nachtleben gibt, das einen Hauch an Ibiza erinnert. In einigen der Bars und Discos bleiben die Türen bis zum Morgen offen. Und obwohl die meisten Touristen in Es Pujols sind, ist Sant Francesc de Formentera der größte Ort der Insel. In der Hochsaison ist auch hier viel los und es gibt jede Menge Geschäfte, Bars und Restaurants, aber auch eine hübsche Altstadt. Sehenswert ist die Pfarrkirche mit mediterranem Baustil. 

Kurz & knapp: 
Pineta Club, Carrer de Roca Plana, 31, Es Pujols
Club Tipic , Av. Miramar, 164, Es Pujols
Rigatoni Formentera, Calle Des Fonoll Marí, 1, Es Pujols
Pachanka Music Club, Carrer de Roca Plana, 49, Es Pujols
The Beach Formentera, Carrer de Roca Plana, 31, Es Pujols
Bananas & Co, Carrer de Roca Plana, 82, Es Pujols
Chezz Gerdi, Camí s’Abeuradeta, 40-45, Es Pujols


#6 Formentera: Die coolsten Strandbars

Sonnenuntergänge auf Formentera sind umwerfend – und ein absolutes Highlight, wenn man in einer Strandbar dabei zusieht, wie die Sonne im Meer versinkt. Die bekannteste Strandbar ist der „Piratabus“ am Playa Es Arenals. An der gemütlichen Bretterbude kippten bereits Bob Dylan und Pink Floyd ihre Drinks. Mindestens genauso legendär ist die „Blue Bar“ an der Playa de Migjorn: Die Terrasse ist himmelblau gestrichen, die Drinks sind stark und der DJ spielt entspannte Rhythmen. Im „Big Sur“ am Platja Es Cavall trifft sich indes das Partyvolk zur Sonnenuntergangsparty, während am Strand vom „Hostal La Savina“ Sangria zum Sunset ausgeschenkt wird.

Kurz & knapp: 
Piratabus am Playa Es Arenals
Blue Bar an der Playa de Migjorn
Big Sur am Platja Es Cavall
Hostal La Savina am Platja La Savina

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

#7 Formentera: Das hübscheste Dorf

Das authentischste Dorf auf Formentera entdeckt man im Herzen der Insel in San Fernando. Im Gegensatz zum touristischen Ferienort Pujos gibt es hier ehrliche Inselmomente zu erleben und urige Bewohner zu sehen. Ein Highlight ist der Kunsthandwerksmarkt, der jeden Abend bis Mitternacht auf dem Kirchplatz stattfindet. Dann herrscht stets großer Wirbel in den Bars und Restaurants und es gibt Livemusik. Als absoluter Treffpunkt gilt das Restaurant „Fonda Pepe“. Seit den 60er Jahren gehen hier die Hippies ein und aus – und jede Menge Promis. Neben Insel-Fan Bob Dylan (der zum Schachspielen hierherkam) waren auch Pink Floyd hier. Fun-Facts: In San Fernando befindet sich auch die einzige Gitarrenbauschule der Welt. 

Kurz & knapp: 
Kunsthandwerksmarkt San Fernando, täglich außer Mittwoch und Sonntag von Mai bis Oktober ab 20.30 Uhr 
Fonda Pepe, Calle Mayor, Sant Fernando


#8 Formentera: Hippiemärkte

Nicht nur auf Ibiza gibt es eine große Hippie-Kultur: Auch Formentera machten einst die Hippies berühmt. Sie strandeten in den 60er und 70er Jahren hier, als sie ihren Weg von Ibiza nach Formentera fanden. Deshalb gibt es auch heute noch einen Hippiemarkt auf der Insel, der das lässige Flair von einst weiterleben lassen – und das seit 1984 im kleinen Ort El Pilar de la Mola. Der Ort hat nicht mal 200 Einwohner und ist nur über eine Straße, die Hauptstraße, die in Es Caló de Sant Agusti beginnt, zu erreichen. Die meisten der Einheimischen sind Landwirte, die Feigen und Wein anbauen. Auf dem Markt gibt es jede Menge Kunsthandwerksstücke, Schmuck, Accessoires und Mode, aber auch lokale Spezialitäten zu kaufen. Von La Sabina aus gibt es eine Busverbindung.

Kurz & knapp: 
Hippiemarkt in El Pilar de la Mola, jeden Mittwoch und Sonntag von Anfang Mai bis Mitte Oktober zwischen 16 und 21 Uhr 


#9 Formentera: Kulinarik

Ob auf dem Markt, im Restaurant oder im Supermarkt: Wer auf Formentera Urlaub macht, sollte sich auch die Kulinarikszene anschauen und lokalen Spezialitäten kosten. Typische Gerichte sind etwa Ensalada Payesa (ein Bauernsalat mit Stockfisch), Burrida de Ratjada (geschmorter Rochen mit zerhackten Mandeln), Bullit (ein Reisgericht mit Fisch), Frit de Bestiar (eine Gemüsepfanne mit Lamm), Fideuà (eine Nudelpaella). Und natürlich stehen auch auf der Insel Tapas und Tortillas auf jeder Speisekarte. Zum Dessert gibt es meistens Flaó (eine Art Käsetorte), Cazuela de Requesón (eine Milchspeise), Coca de Albaricoques (Aprikosenfladen) oder Ensaimadas (Hefeschnecken). Fun-Fact: Hierbas, der Kräuterlikör, der überall in Spanien gefeiert wird, wurde seit 1880 auf Formentera hergestellt. Erst später zog die Destillerie nach Ibiza um und der Markenname wurde zu Hierbas Ibicencas geändert.

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

#10 Formentera: Far de la Mola & Cap de Barbaria

Eine Insel wie Formentera wäre nicht vollständig, wenn es keinen spannenden Leuchtturm gäbe. Es gibt ihn – und mit ihm eine schöne Geschichte. Denn der Turm kam in dem Roman „Reise durch das Sonnensystem“ von Jules Verne vor. Deshalb gibt es noch heute ein Denkmal von dem berühmten Science-Fiction-Autor beim Far de la Mola zu bewundern, wo der Leuchtturm an der Ostspitze der Insel an einer steilen Felsküste steht. Jules Verne war angeblich von dem Ort so begeistert, dass er sich für mehrere Monate beim Leuchtturmwärter einquartierte. Erbaut wurde der Leuchtturm im Jahre 1860. Mindestens genauso spannend ist der Leuchtturm Faro des Cap de Barbaria, der auf hohen Steilklippen im Süden Formenteras zur Sicherheit der Seefahrer erbaut wurde. Der Blick von den Steilklippen ist gigantisch und der perfekte Ort für den Sonnenuntergang!

Kurz & knapp: 
Far de la Mola (der Leuchtturm wird aktuell renoviert, soll aber der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden)
Faro des Cap de Barbaria, Zugang von 1. Jul bis 15. September (Achtung, keine Zufahrt, ein Parkplatz befindet sich 1,7 Kilometer entfernt)

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Linie_3000px-1500x250.jpg

♥ Weiterlesen ♥

→ Highlights in Havanna: 15 Dinge, die man in Havanna erleben muss

→ Abwarten und Tee trinken: Reise zum Ceylon-Tee auf Sri Lanka

→ 13 reasons why: Die besten Insider-Tipps für Ibiza – 13 Ideen für jeden Urlaubstyp


Offenlegung

Das Spanische Fremdenverkehrsamt hat mich  eingeladen, nach Ibiza zu reisen. Den Trip nach Formentera habe ich selber bezahlt. Meine Reportagen wurden u.a. auf reisereporter.de und in der Zeitschrift miss veröffentlicht.


♥ Pin me!

Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera
Ibizas stille Schwester: 10 praktische Infos und Insidertipps für Formentera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.