Zum Inhalt springen

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Zerklüftete Berglandschaften vor den Augen, der intensive Geruch von Espresso in der Nase und italienische Sprachfetzen in den Ohren: Sobald man den Brennerpass und somit die Grenze zwischen Österreich und Italien überquert, nimmt einen der Mix aus alpinem Charme und südländischem Flair sofort gefangen. In der Stadt Brixen im malerischen Eisacktal ist der Zauber Südtirols überall spürbar – in den idyllischen Winkeln der Stadt genauso wie auf Kastanienhainen, Apfelwiesen und Weinbergen. Die schönsten Highlights in Brixen und wo man sie erleben kann.

Dort, wo man die gigantische Gipfelwelt der Dolomiten zwar nur erahnen kann, weil sie noch zu weit entfernt sind, ist der alpine Charakter Südtirols dennoch spürbar. Es ist grün, sehr grün, Berge zeichnen sich in der Ferne ab und die Eisack, der zweitgrößte Fluss Südtirols, fließt als stete Konstante durch das nach ihr benannte Tal, dessen Mittelpunkt die Stadt Brixen stellt. Die 22.000-Einwohner-Stadt gilt als älteste Tirols, hat aber einen entscheidenden Vorteil: Das Flair ist dank italienischem Boden mediterran. Schon bei der Ankunft, wenn man erste italienische Sprachfetzen aufnimmt, ist klar: Man ist in Italien angekommen. 

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Highlights in Brixen: Laubengänge 

Südtirol ist die nördlichste Provinz Italiens und bildet zusammen mit Trient die autonome Region Trentino-Südtirol. Hier, wo österreichische Spuren nicht zu übersehen sind, man sich aber auf italienischem Boden befindet, startet man seine Reise am besten in den verwinkelten Gassen der Altstadt von Brixen, den so genannten Lauben. Was im 12. Jahrhundert als Idee für eine Straßenmarktanlage gebaut wurde, ist heute das Einkaufszentrum der Stadt, wo sich unter Gewölben und Laubengängen unzählige Geschäfte befinden. Der Handel hat Tradition: Bereits im Mittelalter machten viele auf ihrem Weg zwischen Süden und Norden in Brixen Halt und hinterließen Spuren, deshalb entdeckt man in der Stadt gotische Bauwerke, Gemälde aus der Renaissance und barocke Kirchen.

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Highlights in Brixen: Dombezirk

Am besten lässt sich treiben, schlendert hier um die Ecke, biegt da in einen Innenhof, denn Brixen ist perfekt, um es zu Fuß zu entdecken, zum Beispiel den Domplatz mit dem Brixner Dom, der mit seinen beiden Türmen als Wahrzeichen der Stadt gilt und mit seinen Farben und Fresken beeindruckt. Um die Ecke zählt der Brixner Domkreuzgang zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern Südtirols. Berühmt ist der Kreuzgang vor allem wegen seiner Fresken aus der Zeit der Gotik. Gemeinsam mit dem Brixner Dom, der Johanneskapelle und der Frauenkirche stellt der Kreuzgang das Zentrum des Dombezirks dar. Nicht vergessen, auf dem Domplatz einen Kaffee zu trinken!

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Highlights in Brixen: Kloster Neustift

Mindestens genauso farbenfroh ist die Stiftskirche des Kloster Neustift (Stiftsstraße 1, 39040 Vahrn), das in nur wenigen Minuten mit dem Citybus (Linie 2 oder 3) zu erreichen ist. Tipp: Viele Hotels bieten kostenlos die Brixencard an, mit der man in ganz Südtirol Busse und Züge nutzen kann. Ein besonderes Highlight auf dem weitläufigen Klostergelänge ist die Barockbibliothek der Augustiner Chorherren Neustift, die rund 96.000 Bücher beherbergt und einen nahezu magischen Anblick bietet.

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Doch keine Sorge, hier gibt’s nicht nur Geschichte und Kultur zu erleben: Im zugehörigen Klosterladen kann man Produkte aus der Region und dem Kloster kaufen, zum Beispiel Tee aus dem Klostergarten, und nebenan im Stiftskeller genießt man einen der vielen Eisacktaler Weine, die hier seit rund 850 Jahren angebaut werden.

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Highlights in Brixen: Shopping

Nach einer Portion Kultur folgt dann eine Prise Shopping. Im Zentrum von Bressanone, wie die Bischofsstadt auf Italienisch heißt, zum Beispiel bei „Oehler“ (Kleinelauben 8, 39042 Brixen), wo es die neuesten Trends bekannter Designer gibt. Im „Schuhhaus Dissinger” (Große Lauben 16, 39042 Brixen) findet man eine tolle Auswahl italienischer Schuhlabels. Mindestens genauso kreativ geht es in der Künstlerschmiede von Markus Damini zu. In seinem Shop „Art & Accessoires“ (Stuflergasse 17, 39042 Brixen) fertigt er Handtaschen und Gürtel aus pflanzlich gegerbtem Leder. Die kleine Stärkung zwischendurch macht man in der „Cafè Konditorei Pupp“ (Altenmarktgasse 37, 39042 Brixen), wo jedes süße Schmankerl optisch und kulinarisch ein Genuss ist.

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Highlights in Brixen: Kulinarik

Genuss wird in Brixen übrigens großgeschrieben: Viele der traditionellen Gasthäuser dürfen das Markenzeichen „Südtiroler Gasthäuser“ tragen. Hier stehen die Südtiroler Küche und einheimische Produkte, die an die jeweilige Saison angepasst sind, im Vordergrund, zum Beispiel im Familienbetrieb „Fink“ (Kleinelauben, 4, 39042 Brixen) oder beim „Finsterwirt“ (Domgasse 3, 39042 Brixen). Nebenan in der Vinothek „Vitis (Domgasse 3, 39042 Brixen) hat man zudem den idealen Ort für einen Aperitivo, der in Südtirol einfach vor jedem Essen dazu gehört. Um Wein geht es auch in der „Weingalerie“ (Weißlahnstraße 10, 39042 Brixen). Die liegt ziemlich versteckt, deshalb findet man auch keine Touristen, sondern schlürft neben Einheimischen guten Südtiroler Wein. 

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Highlights in Brixen: Törggelen

Im Herbst muss man in Südtirol dann unbedingt auf die Alm. Denn abseits der Städte locken mächtige Felswände mit bizarren Zacken ebenso wie hügelige Weinlandschaften und saftig grüne Wiesen. Kein Wunder, dass es in Südtirol rund 17.000 Kilometer markierte Wanderwege gibt. Einer der schönsten ist der Keschtnweg, der Kastanienweg, der rund 60 Kilometer vom Kloster Neustift bei Brixen zur Bilderburg Runkelstein in Bozen führt. Vor allem im Herbst ist dieser Weg ein Genuss, denn da trifft man sich zum Törggelen (von Lateinisch „torculus“ = Weinpresse). Nach einer Wanderung durch die Kastanienhaine kehrt man in Buschenschänken ein und kostet den „Nuien“ (neuen) Wein oder den „Siaßer“ oder „Sußer“ (süßer Trauben- most), auch eine „Marende“ (Jause) mit Speck, Kaminwurzen oder Schlutzkrapfen gehört dazu, ebenso geröstete Keschtn (Kastanien) und Nussn (Nüsse).

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Nach dem Wandern ist dann wieder Zeit für eine Pause – gerne nochmal mit kulinarischer Note, zum Beispiel mit den typischen Schlutzkrapfen. Denn erst, wenn man diese lokale Spezialität gegessen hat, kann man sagen, dass man Südtirol wirklich mit allen Facetten erlebt hat …

Aber keine Sorge: Wem das zu lang ist, der stoppt einfach bei einer der Hütten, an der man vorbeikommt, denn eine Portion Hüttenzauber gehört in Südtirol eben auch dazu – ebenso wie die typischen Schlutzkrapfen. Erst, wenn man diese lokale Spezialität gegessen hat, kann man sagen, dass man Südtirol in allen Facetten gekostet hat.

6 Insidertipps rund um Brixen

  • Sportlich: Im Winter dreht sich im Eisacktal viel um den Pistenspaß, den man auf der Plose, dem Hausberg von Brixen, genießt. Die Pisten sind geeignet für jedes Level. Wer ein Skimuffel ist, kann den weißen Berg anders runtersausen, nämlich auf einer der längsten Rodelbahnen Südtirols! „RudiRun“ ist 10,5 km lang und hat einen Höhenunterschied von 979 Metern.
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
  • Natürlich: Das Südtiroler Label WoodOne (Vahrner-See-Weg, 39040 Vahrn) fertigt Brillen aus Furnierholz, die gerade mal 13 Gramm wiegen. Die Modelle sind mit € 419 zwar relativ teuer, dafür aber ausgefallen. Die Manufaktur befindet sich in Vahrn, einige Modelle kann man aber auch in Brixen shoppen, zum Beispiel im Multilabel-Fashionstore „Maximilian UOMO“ (Großer Graben 23,39042 Brixen).
  • Kulturell: Gerade mal zehn Kilometer entfernt von Brixen ist die Festung Franzensfeste. Sie wurde im 19. Jahrhundert erbaut, um die Verkehrsverbindung durch das obere Wipptal zu sichern. In kriegerische Auseinandersetzungen war die Anlage aber nie involviert. Die Festung wurde aus massigen Granitquadern gebaut und hat eine Größe von 65.000 m². Zu sehen gibt es die dauerhaften Ausstellungen „Geschichte der Franzensfeste“, „Infostelle zum Brenner-Basis-Tunnel“ und „Bunker – die Welt dahinter“. 
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
  • Köstlich: Im Gewerbegebiet von Vahrn bei Brixen versteckt sich der Laden „Degust“ von Hansi Baumgartner (Bsackerau 1, 39040 Vahrn)  – dem ersten und einzigen Käse-Affineur Südtirols. Er veredelt Käse mit raffinierten Ideen, zum Beispiel den „Alplagrein“ mit einer Rinde aus Tresterbeeren und dem Aroma von dunkler Schokolade. Mehr als 200 Käsesorten kann man kaufen und kosten, eine Degustation gibt’s über Voranmeldung. 
  • Kreativ: Cate Marchettini designt unter dem Namen „Cate‘s Be Yourself“ (Stiftstraße 40b, Neustift, 39040 Vahrn) maßgeschneiderte Kleidung und macht Upcycling bzw. Restyling: Sie designt aus alten Klamotten neue! 
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
  • Nachhaltig: Einer, der sein Leben seinem Hof verschrieben hat, ist der Gemüsebauer Harald Gasser, der sich auf alte Gemüsesorten spezialisiert hat. Rund 400 verschiedene Sorten baut er an; seine Gemüsesorten wachsen gemischt – was zur Folge hat, dass er alles per Hand erntet und oftmals nachts auf den Feldern steht. Was er erntet, landet in vielen Restaurants der Region, unter anderem dem „Finsterwirt“ in Brixen.
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Linie_3000px-1500x250.jpg

♥ Weiterlesen ♥

→ Kykladeninsel Naxos: Urlaub machen, wo Götter einst Geschichten erzählten

→ Fischerdorf Costa Nova: Wie die schönsten Streifen Portugals zum Instagram-Hit wurden

→ 13 reasons why: Die besten Insider-Tipps für Ibiza – 13 Ideen für jeden Urlaubstyp


Offenlegung & Infos

Der Tourismusverband Eisacktal hat mich eingeladen, nach Brixen zu reisen. Meine Reisereportagen erschienen u.a. in den Zeitschrift miss und Mein Büffet und auf dem Bahnreiseblog der ÖBB.

(Werbung, unbezahlt / Pressereise / Ortsnennung und Verlinkung)

♥ Pin me!

Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen
Bezaubernde Bischofsstadt in Südtirol: Die schönsten Highlights in Brixen

Ein Kommentar

  1. Super Artikel, Südtirol ist wirklich ein schönes Fleckchen Erde 😍 Wir fahren immer in den Urlaub in den Vinschgau nach Naturns, aber mein Mann hat mich dieses Jahr „gezwungen“ einen Tagesausflug nach Brixen zu machen. Das Kloster Neustift ist echt atemberaubend, ich glaube wir müssen noch 3 mal dahin, bis ich jeden Winkel gesehen habe 😉

    LG Tamara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.