Zum Inhalt springen

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

2.400 Sonnenstunden pro Jahr machen Istrien zur Halbinsel der Sonne. Von den Habsburgern im 19. Jahrhundert als „österreichische Riviera“ vermarktet, ist die Adriaküste rund um die kroatische Halbinsel seit jeher ein beliebtes Ziel. Alle waren da: die Phönizier, die Kelten, die Illyrer, die Römer, die Osmanen, die Habsburger. Thomas Mann, Jacques Cousteau, James Joyce. Und jetzt wollen wieder alle hin.

Geht die Sonne an der Südspitze Istriens unter, zeigt die Adria ihre schönsten Farben. Das Meer plätschert in Schattierungen aus Türkis, Smaragdgrün und Kobaltblau, die Wellen brechen an rauen Felsen aus verwaschenem Weiß, und über dem Kiesstrand mit Steinen in allen Graunuancen erheben sich die letzten Möwen des Tages. Istrien ist wie ein Gemälde mit vielschichten Farben, die alle eine andere Geschichte erzählen. 

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Die Lage Istriens an der oberen Adria machte die Halbinsel schon früh zum Sehnsuchtsort vieler. Der deutsche Autor Thomas Mann ließ seinen Helden Gustav von Aschenbach auf seinem Weg in den Tod in Venedig über Istrien reisen, vorbei „an den schön zerrissenen Klippenpartien“, und auch der Unterwasserexperte Jacques Cousteau geriet ins Schwärmen: „Ihr habt das sauberste Meer der Welt.“ Doch nicht nur Meer und Klippen bezaubern, sondern auch die Geschichte Istriens als Schmelztiegel der Kulturen. Die Phönizier, die Kelten, die Illyrer, die Römer, die Osmanen, die Habsburger: Sie alle waren da und hinterließen Spuren, die man heute noch findet. Geblieben ist ein Mix der Kulturen: der Schmäh und Stil der Österreicher, die Küche der Italiener, die Architektur der Venezianer, die Kreativität der Kroaten. 

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Trüffelsuche in Motovun

Heute hat sich Istrien trotz nostalgischem Charme an den Zeitgeist angepasst. Wo Urlauber einst mit verbrannten Cevapcici oder Pljeskavica abgespeist wurden und über Promenaden mit 70er-Jahre-Flair flanierten, sitzt man heute in lässigen Beachbars, erkundet auf Stand-up-Paddle-Boards einsame Lagunen und staunt über die Feinheiten der Küche. Fangfrischer Fisch, Prsut, der in Sachen Qualität viele italienische Rohschinken überflügelt, und natürlich Trüffel: Die Knolle wächst in Istrien wie verrückt, im Herbst wird die „tuber magnatum pico“, die weiße Trüffel, geerntet und zu leckeren Kreationen verarbeitet – sogar mit Eis!). Denn die Luxusknolle fühlt sich in Istrien wohl: Die größte Trüffel, die hier gefunden wurde, wog satte 1,36 Kilo.

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Um zu verstehen, warum die Trüffel in Istrien so üppig vorkommt, lohnt sich ein Besuch des beschaulichen Bergdorfes Motovun. Das Städtchen thront 277 Meter über dem Meer und ist von einem Mauerring mit Wehrtürmen und Stadttoren umgeben. Gerade mal 500 Einwohner leben hier. Warum die Trüffel hier beheimatet ist? Weil sich in den umliegenden Wäldern unterhalb von Motovun der Motovuner Eichenwald erstreckt – und der verbirgt eine der bekanntesten Fundstellen der begehrten Trüffel. Deshalb gedeiht der Handel mit der Knolle an jeder Straßenecke Motovuns: Es gibt viele Shops für jeden Geldbeutel und hochpreisigere frische Trüffel genauso wie günstiges Trüffelöl oder Trüffelsalz. 

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Kulinarik in Konobas

Kulinarik ist ohnehin ein großes Thema in Istrien. Im letzten Jahrzehnt ging ein großer Ruck durch die Szene. Es hat sich viel getan, egal ob in Strandbars oder Haubenrestaurants. Die Gerichte wurden vielschichtiger, Köche kreativer, Touristen neugieriger. Die größten Erlebnisse in Sachen Kulinarik erlebt man in Istrien allerdings nicht in mit Hauben ausgezeichneten Restaurants, sondern in einer Konoba. Was in Österreich der Heurige oder in Deutschland eine Besenwirtschaft ist, meint hier eine Konoba: ein kleines, gemütliches Restaurant mit günstigem, landestypischem Essen, wo vor allem Einheimische essen. Ob Fisch, Fleisch, Trüffel oder Käse: Die istrische Küche ist vielseitig und schmeckt – und bietet trotz rasend schnell wachsendem Tourismus noch Lokale an malerischen Orten, die nicht überlaufen sind oder mit Massenküche aufwarten. 

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Fischerdorf Fazana

Ein malerisches Fischerdorf mit Restaurants direkt am Hafen? Wo in anderen Ländern Touristenfallen lauern, kochen Istriens Familien weiter in ihren Konobas, als würden gar keine Touristen da sein; zum Beispiel im kleinen Hafen von Fazana. Das Fischerdorf wirkt wie eine Fototapete, hat aber mehr drauf, als nur hübsch auszusehen: Von hier kann man mit der Fähre auf die Brijuni-Inseln fahren und sich den Nationalpark Brijuni anschauen, wo Jugoslawiens Partisanenführer Tito einst Staatsgäste und Hollywoodstars empfing.

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Feiern am Kap Kamenjak

Schippert man auf den sanften Wellen des Mittelmeeres hinüber zur Insel, wächst die Sehnsucht, in ebendiese zu tauchen. Wer den Frischekick im türkisfarbenen Meer sucht, fährt am besten gen Osten. Denn die Ostküste ist voller wunderschöner Lagunen mit kristallklarem Meer, viele versteckt und einsam. Die schönste Lagune breitet ihre Pracht in Premantura am Kap Kamenjak aus. Unter hohen, rauen Klippen zeigt das Meer seine Weite, zwischen Fels und Wasser ist die „Safaribar“, die sich wie ein kleiner Dschungel unter einem Blätterdach versteckt. Hier wird Käse herrlich kross frittiert und zwischen Brötchen als Burger serviert, Calamari wie Sardinen neben Oliven und Schafskäse aufgetürmt, dazu gibt es eisgekühltes Bier aus Dosen und kleine Sitznischen, in denen mal laut, mal intim gefeiert wird, aber in jedem Fall immer, als gäbe es kein Morgen. Ein bisschen wild, ein bisschen Hippie.

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Karibik-Bucht Havajka

Neben vielen Lagunen gibt es auch kleine Buchten, die sich meist zwischen den Klippen verstecken. Eine der schönsten ist auf der Halbinsel Verudela. Hier liegt der Strand Havajka, der so malerisch ist, dass er in der Karibik liegen könnte. Dabei könnte man meinen, dass die Schönheit des Ortes an die Gegend verschenkt ist, immerhin ist jene Halbinsel Verudela ein künstlich angelegtes Urlaubsgebiet, das ein touristisches Gros an verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten bietet. Doch das Konzept ist gelungen: Das Gelände ist groß und viel weniger touristisch, als man meinen würde. Die Urlauber verteilen sich gut zwischen den Hotels und Apartments.

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

70er Jahre-Flair in Medulin

Auch Medulin an der Südspitze Istriens ist ein Ziel, das Touristen anzieht – und das schon lange. Doch auch hier ist alles weitläufig genug, um Overtourismus zu vermeiden. Der Dorfkern wirkt, als wäre er in den 70er Jahren stehengeblieben, das macht aber nichts, dafür ist die Promenade und der Strand sehenswert. Vor allem Camper haben hier eine malerische Kulisse und können ihre Wohnwagen direkt an einer Bucht abstellen, umgeben von Klippen, Wellen und Beachbars. Davon gibt es in Medulin viele. Und das ist gut so, denn das schönste Licht des Tages hat man an der Adria abends. Dann ist es Zeit für einen Sundowner in einer der vielen Bars, die sich wie Perlen an die Adria betten und kalte Drinks ausschenken. 

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Glamping in Pomer

Nicht weit von Medulin gibt es auf der kleinen Halbinsel Pomer – einst ein kleines Fischerdorf – seit einem Jahr eine neue Welt. Einen kleinen Mikrokosmos, in dem unter schattigen Kiefern direkt am Strand weiße Zeltspitzen in den Himmel ragen. Doch anders als auf jenen Campingplätzen, an denen viele ihre Ferien in der Kindheit verbrachten, steht hier nicht Zelt an Zelt, sondern insgesamt 199 Glamping-Zelte; großzügig verteilt, sodass jedes Zelt-Haus seinen eigenen Bereich hat – ungestört. 

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Geschichte in Pula

Wuselig statt ungestört ist der Alltag in der Küstenstadt Pula an der Spitze Istriens. Ein Spaziergang durch die Stadt ähnelt einer Zeitreise von der Antike bis heute. Der Weg führt vorbei an Ruinen aus der Römerzeit, durch die Altstadt mit römischen, venezianischen, österreichischen und italienischen Gebäuden bis hin zum Hafen, der einst der Hauptkriegshafen Österreich-Ungarns war. Der erzählt eine lange Geschichte. 1848 ernannte Kaiser Franz Josef I. Pula, oder Pola, wie es auf italienisch heißt, zum Kriegshafen. Er wurde später zum wichtigsten Kriegshafen der österreichisch-ungarischen Monarchie. Heute befindet sich eine Werft im Hafen, die vor allem am Abend einen Besuch wert ist. Denn sobald es dunkel wird, erstrahlen die Krähne am Hafen der Werft in den unterschiedlichsten Farben – die sogenannten „Lighting Giants“, die leuchtenden Giganten.

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Das größte Augenmerk liegt aber auf Pulas Amphitheater, der sechstgrößten aller erhaltenen Arenen aus der Römer-Ära. Das Amphitheater wurde einst von Kaiser Augustus errichtet. Die Bauzeit dauerte von 2 vor Christus bis 14 nach Christus. Bis zum Jahre 404 veranstaltete man hier „Brot und Spiele“. Danach wurden die Kämpfe der Gladiatoren verboten. Früher fanden rund 23.000 Menschen Platz, heute sind es nur noch rund 5.000. Die kommen aber in den Genuss, in dem 2.000 Jahre alten Wahrzeichen der Stadt abendliche Veranstaltungen zu genießen.

Shopping in Pula

Eine Baderegion wie Istrien würde man auf den ersten Blick nicht mit Shopping verbinden, doch das trügt: Man stößt immer wieder auf kleine Läden, die Mitbringsel, Olivenöl, Trüffeln und traditionelle Gegenstände aus Istrien verkaufen. In Pula sind die Einkaufsstraßen zwar ein bisschen austauschbar, aber es gibt eine Überraschung: Im Concept-Store „Komo“ finden sich nur Stücke von kroatischen Designern, viele davon sind Unikate. Die einzige Designerin Pulas entwirft ihre Stücke übrigens unter dem Label LIEBE: Als sie eine Weile in Deutschland lebte, verliebte sie sich in das Wort – und schmückt seither ihre Kleider damit.

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Es war allerdings keine Liebe, die der irische Dichter James Joyce für die Region empfand. Als er Anfang des 20. Jahrhunderts in Pula lebte, wütete er, Istrien sei ein „gottverlassenes Nest, das in der Adria eingeklemmt ist“. Zu seiner Verteidigung muss man sagen, dass 1904 vieles anders war: Pula war noch Provinz, hatte aber den riesigen k.u.k. Kriegshafen – von Urlaubsimage also keine Spur. Wer will, kann Joyce aber sagen, wie schön es 100 Jahre später ist. Im „Caffe Uliks“, benannt nach seinem größten Roman Ulysses, steht ihm zu Ehren eine Statue. Man kann sich zu ihm setzen, ein Glas Wein trinken – und ihm ins Ohr flüstern, dass er sich ganz klar geirrt hat. 


Insidertipps für Istrien: Adressen & Infos

Motovun
Gemütliche Konoba mit großartigen Trüffelgerichten: Konoba Mondo, Barbican ul. 1
Die besten Nudelgerichte mit Trüffeln: Pod Voltom, Trg Josef Ressel 6
Trüffel-Shopping: Miro Tartufi, Kanal 27
Jährliches Spektakel: Motovun Filmfestival (18. Juli bis 1. August 2020)
Hotels in Motovun

Fazana
Konoba direkt am Hafen: Stara Konoba, Trg Stare skole 1
Hipster-Lokal mit Trüffel-Burgern und eigenem Olivenöl: Arboretum Pub, Galižanska Cesta 8
Brijuni-Inseln: Überfahrt je nach Saison zwischen € 16 und € 28
Hotels in Fazana

Premantura 
Naturpark Kap Kamenjak, Tagesticket € 10
Safari-Bar, Rt. Kamenjak, Premantura
Hotels in Premantura

Verudela
Tolles Hotel: Park Plaza Histria, Verudela 17
Apartments für Selbstversorger: Verudela Beach, Verudela 17
Restaurant mit dem besten Crni Rizoto (mit Tintenfischtinte schwarz gefärbtes Risotto): Ribarska Koliba, Verudela 16

Medulin
Camping: Arena Campside, Osipovica 30
Hotel direkt am Meer: Park Plaza Belvedere, Osipovica 33
Party am Strand: Sunshine Beach Bar, Osipovica 8a
Sundowner-Location: Beachbar Barracuda, Plaza Bijeca BB
Rustikales Strandrestaurant: Octopus, Horvátország
Hotels in Medulin

Pomer
Neues Glamping-Areal: Area One99 Pomer 26b
Hotels in Pomer

Pula
Lighting Giants, Hafen von Pula (jeden Abend bis 22 Uhr, im Sommer bis 0 Uhr)
Amphitheater, Flavijevska ul., Eintritt: ca. € 7
Bester Concept-Store: Komo, Istarska 22
Süße Mitbringsel: Muffin Fashion Store, Istarska 16
Kaffee mit James Joyce: Caffe Uliks, Trg Portarata
Lokaler Markt: Markthalle Pula, Narodni trg 9
Hotels in Pula

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Linie_3000px-1500x250.jpg

♥ Weiterlesen ♥

→ Insidertipps für Pula: 9 Highlights, die man in Pula nicht verpassen darf

→ Travel-Talk Istrien: Interview & Insidertipps für Istrien von Miranda Bukovic

→ 13 reasons why: Die besten Insider-Tipps für Ibiza – 13 Ideen für jeden Urlaubstyp


Offenlegung & Infos

Die Park Plaza Hotels der Arena Hospitality Group haben mich eingeladen, nach Istrien zu reisen. Meine Reisereportagen erschienen u.a. in der Zeitschrift miss, dem TUI-Reisenblog und auf reisereporter.de.

(Werbung, unbezahlt / Pressereise / Ortsnennung und Verlinkung)

Produkte, die mit einem ♦ versehen sind, sind Booking.com-Partnerlinks. Sollte jemand etwas buchen, erhalte ich eine kleine Vermittlungsprovision – natürlich ohne dass man mehr dafür bezahlen muss.


♥ Pin me!

Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern
Insidertipps für Istrien: Halbinsel mit Herz, Humor und Habsburgern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.